Antipopulistischer Populismus

Nicht erst seit gestern versuchen viele (Staats-)Linke, den aggressiven und menschenverachtenden Rassismus von AfD und Pegida mit einer Feindbildverschiebung zu bekämpfen. Ebenso zeigt sich ihr Hang zu Bevormundung und antiindividualistischem Gedankengut. Wunderbar konnte man das an einigen typisch linkspopulistischen „Aktion“ sehen. [1] [2] [3] [4] [5] [6] Auf dem Plakat steht:

„Macht kaputt, was euch kaputt macht. Fackel die Bank ab, nicht das Flüchtlingsheim.“ – Dies Irae, Künstler(*in) –

Erster Aufkleber: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße.“

Antwort von „Barbara.““Ohne deinen scheiß Aufkleber wäre Deutschland ein kleines Stück weniger mies.“ – Barbara, Künstler(*in) –

„Weil sie uns nur auf der Tasche liegen, haut endlich ab! Gemeint sind selbstverständlich die schlimmen Flüchtlinge, die Steuerflüchtlinge.“ – Dies Irae –

„Weil ihre Tricks immer dreister werden! Grenzen schließen für Steuerflüchtlinge.“

– Dies Irae –

„Welche Sanktionen hat Europa eigentlich gegen die USA verhängt, als die in den Irak einmarschiert sind? Und wegen den Drohnen und NSA und so …“

– Barbara, Reaktion auf die Krimkrise –

„Chrystal Meth und Kokain, Crack, Speed und auch Heroin, Machen dich rasant kaputt, Lebenstrümmer, alles Schutt. Alles dreht sich nur ums Eine, hast du Drogen oder keine, Seele, Hirn und Herz verbogen, Finger weg von harten Drogen.“ – Barbara, des Öfteren auch Propagandist(-in) von Cannabis- und Alkoholkonsum* –

*Alkohol und Tabak zählen zu den gefährlichsten Drogen. Wer gesund bleiben möchte, wäre mit Chrystal, Shore, Codein und Kokain viel besser bedient,  da diese Substanzen aber verboten sind und das Achten deutscher Gesetze stets oberste Priorität bleiben sollte, werden natürlich weder die Leser*innen noch ich diesem abstrusen Gedanken folgen.

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2015-05/drogenbericht-dhs-drogen-konsum-deutschland

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/drogen-studie-alkohol-gefaehrlicher-als-heroin-und-crack-1.1018201

Diese Aussagen sind zwar thematisch verschieden, lassen aber eine Verknüpfung zu und zeigen kompakt das Weltbild etatistischer Linker auf. Ein starker Staat, der die moralische Konformität einzelner Individuen garantieren soll, die Gesundheit des Volkes und der dem Ausland zeigt, wie richtige Politik zu gehen hat. Zusätzlich ein antiamerikanischer und antikapitalistischer Populismus, in dem lächerlichen Vergleich von „Steuerflüchtlingen“ wird auch deutlich, dass der Dienst am Staat ein höheres Gut als das individuelle Wohl ist. Zusätzlich zum Antiindividualismus passt auch sehr gut der Relativismus. Wer keine Individuen kennt, kennt auch keine Vorgeschichte des Einzelnen und kann nur den Status Quo bewerten. Was zuerst fair und neutral wirkt, entpuppt sich als Verharmlosung und Gleichmacherei. Die Rolle der USA im Irak-Krieg kann natürlich mit der russischen Rolle bei der Krim-Annexion verglichen werden, wenn man genügend Parameter wegkürzt und ignoriert. Diese Form der Argumentation wird stets auf das größte allgemeine Abstraktum hinauslaufen und auf einen moralischen Nihilismus, der auch das Selbst in sich auflöst.

Nun nimmt gerade der antirassistische Populismus scheußliche Ausmaße an. Die Ermordung von Bankern wird angemahnt, oder zumindest deren Verfolgung. Es ist auch wieder eine kollektiv geäußertes Ressentiment, sie alle wären Ausbeuter, kaltherzige Egoisten, die am liebsten arme Menschen ausnehmen. Das Finanzkapital ist schuld an der Flüchtlingskrise (anders ist dieses neue Feindbild nicht zu erklären) und muss damit selbst beseitigt werden, damit endlich keine Flüchtlinge mehr kommen. Nationalistisches Gedankengut unter anderen Vorzeichen also. Die Flüchtlinge nehmen wir schon auf, aber tun alles, damit bloß keine mehr kommen. Das Kalkül ist wieder eine geschlossene Gesellschaft, die das Internationale verdammt, mit einem starken Staat und einer Gemeinschaft der Gleichen.

 

[1] Facebook-Eintrag 1

[2] Facebook-Eintrag 2

[3] Facebook-Eintrag 3

[4] Facebook-Eintrag 4

[5] Facebook-Eintrag 5

[6] Facebook-Eintrag 6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s