Peter Fitzek und sein Königreich

Peter Fitzek ist ein deutscher Reichsbürger und Rechtsextremist, bekannt wurde er durch die Gründung seines „Königreichs Deutschland,“ das seiner Meinung nach der legitime Rechtsnachfolger des Kaiserreichs ist. Um einen Einblick in die Psychologie hinter der Reichsbürgerbewegung kann er als Anführerpersönlichkeit gut dienen, da der Sektenführer (ich nehme mir die Freiheit, ihn so zu nennen) immer gute Rückschlüsse auf die Sektenmitglieder zulässt.

Peter Fitzek wurde am 12. August 1965 in Halle geboren.  Viel über sein Leben erfährt man nicht, offenbar ist er ein ausgebildeter Koch. [1] Interessanter ist aber seine Selbstdarstellung auf der Seite des Königreichs Deutschland oder dem Youtube-Kanal der Bewegung. Die Dokumentation des „Königreichs,“ „Peter Fitzek – Die Wahrheit aus Sicht der Menschen die ihn kennen“ wurde auf deren Kanal hochgeladen. Da Fitzek sich als Monarch sieht wird diese Aufnahme darum wohl kaum von jemand anderem geleitet worden sein als ihm selbst, zumindest hat er Einfluss auf den Inhalt genommen. In dieser Dokumentation erzählen Anhänger von ihren Erfahrungen, wobei ihm ein edler Charakter, eine Führerpersönlichkeit, hoher Intellekt und sogar magische Fähigkeiten zugeschrieben werden (er kann in kochendes Wasser fassen ohne sich zu verbrennen, etc.). [2] An den Personen, die interviewt werden kann man die typischen Merkmale von Sektenmitgliedern erkennen. Es werden reine Floskeln geäußert, der Anführer ist über jeden Zweifel erhaben und hat keine Fehler, die Gemeinschaft der Sekte selbst ist perfekt. Man hat das Gefühl, es mit fanatischen Scientology-Anhängern zu tun zu haben.

Erstaunlich oft kommt dabei die Aussage, Fitzek wäre ein Lehrer und Führer. In dieser Rolle sieht er sich auch selbst, anhand seiner Vorträge, die über Biologie, Quantenphysik, Rechtswissenschaften und Medizin gehen, sowie Musik in Form von Konzerten auf einem Flügel. (Laut einer Frau aus der Dokumentation hat er sich das Klavierspielen in wenigen Wochen selbst beigebracht) Damit verkörpert er das, was viele Anführer von Verschwörungssekten gemein haben, den Generalspezialismus. Er äußert auf jedem dieser Gebiete den Anspruch ein Mann von Fach zu sein, obwohl angesichts der großen Fortschritte keiner mehr in mehreren Gebieten Spezialist sein kann. Allein in der Mathematik gibt es schon unzählige Fachrichtungen, Experten bleiben innerhalb einer Wissenschaft schon auf ein kleines Segment beschränkt. Doch Fitzek vertritt nicht nur den Anspruch, sich in nahezu allen Wissenschaften perfekt auszukennen, er denkt auch noch, sie alle in ihrer historischen Entwicklung komplett als Lüge enttarnen zu können.

In der Selbstdarstellung des Königreiches findet man ebenso interessante Aussagen, die sich eigentlich selbst widersprechen.

Laut seiner Verfassung ist das Königreich Deutschland

  • eine direkte aufsteigende Demokratie mit einem gewählten König als repräsentatives Staatsoberhaupt, das den Erhalt und die Umsetzung der verfassungsmäßigen Ordnung garantiert,
  • ein Staat als Garant der Schöpfungsordnung mit der verfassungsgemäßen Aufgabe, jedem Menschen ein größtmögliches Maß an Glück, Selbstbestimmung, Freiheit, Gesundheit, Bildung und Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen,
  • ein Staat mit der verfassungsgemäßen Aufgabe, die Erde als eigenständigen lebendigen Organismus und natürliche Lebensgrundlage alles Lebendigen zu schützen.

Das Königreich Deutschland ist ein kompletter Neuanfang.

Gemeinsam mit Peter, dem Schöpfer und Staatsoberhaupt dieses neuen deutschen Staates, bauen die Staatsangehörigen und Staatszugehörigen diese Verfassungsordnung weiter aus, bis sie sich deutschlandweit durchgesetzt hat. Ist dies erreicht, wird die neue Ordnung auf freiwilliger Basis der Völker mithilfe einer internationalen Organisation weiter ausgedehnt, um auch anderen Staaten die Möglichkeit eines Neuanfangs zu bieten. [3]

Abgesehen davon, dass ein Monarch per se nicht gewählt sein kann, weil er über ein Geburtsrecht verfügt oder zumindest umfassende Autoritäten besitzt, die eben nicht demokratisch legitimiert sind, ist diese Selbstbeweihräucherung an paradiesischen Vorstellungen angelehnt. Fitzek bezeichnet sich als Schöpfer (die vertretene Ideologie hat schließlich er seinen Anhängern eingeimpft) und seine Vision einer neuen Welt ähnelt dem Idealbild, einer neuen Schöpfung im biblischen Sinn. Damit ist sein Selbstverständnis das eines Gottes. Dazu passt auch, dass er sich magischer Fähigkeiten rühmen lässt und allerlei esoterisches Gedankengut vertritt. [4]

Auch geht er davon aus, dass die Menschen ihm ohnehin folgen würden, seine Vision von jedem geteilt würde und er letztlich dazu ausersehen sei, zu siegen. Das wird nicht explizit geschrieben, ergibt sich aber aus den naiven Vorstellungen, die propagiert werden. Der narzisstische Charakter, der schon bei Menschen wie Christian Anders und Xavier Naidoo sehr ausgeprägt ist, erreicht bei ihm noch extremere Ausmaße. Nur so kann man sich die naive Propaganda erklären, den Anspruch, alles erklären zu können und im Alleingang die Welt zu verbessern. Den Reichsbürgern scheint dieser Anspruch aber auch im Allgemeinen zu Eigen zu sein.

Aus all dem, und einigen anderen Videos, in denen erklärt, wie er die Welt besser gestalten würde, kann man folgern, wie er psychisch konstituiert ist. [5] Fitzek entspricht dem Menschentypus, den ich bereits in einem vorausgegangenen Artikel erläutert habe. [6] Er ist selbstbezogen-narzisstisch und hält sich für einen geborenen Anführer, der im Alleingang die Welt retten könnte. Dazu verfügt er über die nötigen Kenntnisse im juristischen, medizinischen und biologischen Bereich. Er ist seiner Meinung nach auch ein Lehrer für die Menschen und bringt eine Botschaft, die den Anschein erweckt, es solle ein neues Evangelium sein. Wie es sich gehört wittert er auch regelmäßig Verschwörungen gegen sein Königreich und genügt damit dem paranoiden Aspekt. Seine Anhänger sind dabei vollkommen unterwürfig, bei ihnen ist der gesellschaftliche Narzissmus weiter ausgeprägt. Sie sehen sich als Erleuchtete, die einen Messias erkannt haben, den verleumderische Medien als Spinner darstellen. Alles in allem ist das Königreich eine Sekte mit aggressivem Personenkult.

 

[1] http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/gesellschaft-47-jaehriger-gruendet-sein-eigenes-koenigreich,20641266,21257280.html

[2] https://www.youtube.com/watch?v=XKhbsIceKS4

[3] http://koenigreichdeutschland.org/de/willkommen-im-koenigreich.html

[4] https://www.psiram.com/ge/index.php/Peter_Fitzek

[5] https://www.youtube.com/watch?v=6ciOwEEFUI0

[6] https://kritischesdenkenblog.wordpress.com/2015/12/16/die-allwissenden/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s