Der Westen und seine Schwäche.

Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine, die Eroberung der Stadt Kundus und ein hinterlistiger Verrat an Israel und den Kurden, all das zeigt, dass der Westen seine Werte verloren hat. Manche behaupten, es läge am Kapitalismus und am Ausverkauf unserer Kultur, an zu starker Einwanderung oder am liberalen Familienbild. All das ist aber reiner Unfug. Der Kapitalismus und Liberalismus waren Produkte der Aufklärung und haben zu deren Durchsetzung fundamental beigetragen, wie z.B. die enge Verbundenheit zwischen Adam Smith und David Hume beweist. Die Einwanderung hatte zwar zur Folge, dass wieder viele Menschen in Deutschland antiliberal erzogen worden waren und darum in gewisser Hinsicht diese auch bekämpften, der Ursprung ist aber ein völlig anderer. Der Westen hat Angst vor seiner eigenen Freiheit. Die Revolte des Nationalsozialismus war die deutsche Revolution, ein Kampf gegen die Befreiung, der von der großen Menge begeisterter Chlaqueure, bezahlt durch ihre eigene Triebhaftigkeit und ihren Hass auf alles Abstrakte, begleitet wurde. Die populäre Lüge, die Deutschen hätten sich weggeduckt und darum nichts gegen das NS-System unternommen, ist eben genau das, eine Lüge. Allein mit Indoktrination ist ein solcher Widerstand gegen die Alliierten nicht zu erklären, wie er bspw. bei der Eroberung der Normandie auftrat, Propaganda wirkt nur, wenn sie auf eine ohnehin schon ähnliche Meinung trifft. Die Stimmung in der Gesellschaft, welche damals in Deutschland auftrat, ist heute europaweit zu beobachten. In Großbritannien feiert der linksnationalistische und antizionistische Corbyn Erfolge, in Österreich die FPÖ, hierzulande die Linke mit der antiamerikanischen Demagogin Sahra Wagenknecht an der Spitze. Die Schwäche des Liberalismus erklärt sich daraus, dass er niemals die herrschende Ideologie war, man griff ihn nur solange nicht an, wie er für kontinuierliches Wachstum und Wohlstand sorgte. Jetzt zeigt die bürgerliche Gesellschaft erstmals die eigene Schwäche, die Unfähigkeit zur Verteidigung des Privaten und muss das Feld den Etatisten und Antiliberalen räumen. Diese sind Linksextremisten (Antiimperialisten), Rechtsextremisten und Islamofaschisten. Sie bieten dem Westen einen scheinbaren Ausweg aus der Erstarrung und der Entwurzelung des Individuums, doch müssen zwangsläufig in der Abschaffung des Individuums münden, in der Verteufelung von Intellektualität und auch der Ablehnung des Elitären, welches mit Sozialdarwinismus und Arroganz gleichgesetzt wird, ohne auch nur um Ansatz das gleiche zu sein. Wenn der Westen nicht versteht, dass sein Problem zu wenig und nicht zu viel Freiheit ist, dann wird er dem Ansturm islamistischer und putinistischer Horden nicht widerstehen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s